Suche

StartÜbungen

Übungen 2013

Fahrerschulung März 2014 - Besuch FF Feldbach

Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-FeldbachIm Rahmen der Fahrerschulung wurde der ehemalige Kamerad Michael Friedberger besucht. Michael ist vor 2 Jahren nach Feldbach gezogen und ist seitdem Mitglied der FF Feldbach.

Die Florianstation sowie das Bezirksfeuerwehrkommando Feldbach  sind im gleichen Gebäude untergebracht.

Wir durften den Florian Feldbach sowie die gesamten Räumlichkeiten der Feuerwehr an ihrem Standort (in der Nähe der Kaserne) besichtigen.
Die beeindruckende Anzahl an Fahrzeugen und die komplexen Einsätze ließen uns einen Einblick in den Feuerwehrbetrieb einer Stadtfeuerwehr geben, die über 300 Einsätze pro Jahr hat.

Eine Vorführung des neuen TLF mit einer CAFS (Compressed Air Foam System) Schaumlöschanlage sowie ein "Ausflug" mit der  Drehleiter in 23 m Höhe rundeten den sehr interessanten Besuch ab.

Wir haben eine neue Facette des Feuerwehrbetriebes sehen und erleben dürfen.

Ein herzlicher Dank an Michael Friedberger!

Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach

Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach Fahrerschulung FF-Empersdorf bei der FF-Feldbach

 



 

Abchnittsübung Funk in Empersdorf

Die Abschnittsübung Funk fand diesmal am 20.11.2013 in Empersdorf statt. Zahlreiche Kameraden der Feuerwehren unseres Abschnittes, darunter auch Bereichsfeuerwehrkommandant, OBR Josef Krenn, fanden den Weg nach Empersdorf.
Zentrales Thema dieser Übung war das Kennenlernen des neu angeschafften ELF (Einsatzleitfahrzeug). Der Stützpunkt dieses ELF ist in Gleinstätten. Darum kamen zwei Kameraden der FF-Gleinstätten zu unserer Übung, die uns die Ausrüstung des Fahrzeuges näher brachten. Das ELF soll mit seiner Ausrüstung die Leitung eines Einsatzes unterstützen. Hierfür ist das Fahrzeug mit einer umfangreichen Planungs- und Kommunikationsausrüstung (verschiedene Funkgeräte mit unterschiedlichen Antennen, Laptops, Flipchart, Intenet, Fax etc.) ausgestattet.
Um die ganze Ausrüstung im Einsatzfall auch effizient nutzen zu können, wurde mit dieser Abschnittsübung ein erster Schritt in Richtung Ausbildung am ELF gemacht. Weitere Schulungen und Übungen werden folgen.

Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013 Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013 Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013
Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013 Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013 Abschnittsübung Funk Empersdorf 2013
 

Monatsübung September 2013

Am Freitag, dem 20.09.2013, fand eine Brandschutzübung statt. LM Georg Leopold leitete die Übung. Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand beim Anwesen Eduard Unger.

FF-Übung Unger Edi FF-Übung Unger Edi FF-Übung Unger Edi
 

Monatsübung Juli 2013

Am Freitag, dem 12.07.2013, fand unsere Monatsübung Juli statt. LM Guido Steiger bereitete diese Übung vor. Beim Anwesen der Familie Krammer "Schloss Kamper", Dürnberg, war eine Traktor- u Ladewagenbergung durchzuführen. Der Einsatz von Seilwinde und der Einsatz des Seilzuges wurde dabei geübt. Zahlreiche Kameraden nahmen an der Übung teil.

FF-Empersdorf Übung Dürnberg FF-Empersdorf Übung Dürnberg FF-Empersdorf Übung Dürnberg
FF-Empersdorf Übung Dürnberg FF-Empersdorf Übung Dürnberg FF-Empersdorf Übung Dürnberg

 

Brandübung bei Fam. Berghold in Liebensdorf

Die Feuerwehr ist immer wieder bestrebt, möglichst bei verschiedenen Objekten eine Übung durchzuführen um den Ernstfall zu proben und die speziellen Gegebenheiten (Zufahrt, Wasserbezug usw.) kennenzulernen.
Bei der Übung im ehemaligen GH Berghold Anfang Juni waren die gesamten Feuerwehren des Abschnittes Stiefingtal im Einsatz und konnten sehr praxisnah und zuschauerfreundlich ein reales Einsatzgeschehen mit verfolgen.

FF-Empersdorf Übung FF-Empersdorf Übung FF-Empersdorf Übung
FF-Empersdorf Übung FF-Empersdorf Übung FF-Empersdorf Übung
 

Alarmübung am 12. April 2013

Die FF Empersdorf wurde über Sirene um 18,51 Uhr alarmiert . Im Kellerabteil des Wohnhauses Liebensdorf 251 hat es eine Explosion gegeben und eine starke Rauchentwicklung war die Folge.

Beim Eintreffen der Feuerwehr um 19,00 Uhr war das Stiegenhaus stark verraucht - 3 Jugendliche wurden vermisst.

Über Innenangriff mit schwerem Atemschutz konnte der erste Jugendliche um 19,08 Uhr geborgen werden. Der 2. Und 3. Jugendliche wurden um 19,10 und 19,12 Uhr geborgen.

Der Aussenangriff mit Wasserbezug aus dem Hydranten stellte sich als sehr schwierig heraus. Der Hydrant war weit entfernt, das Terrain durch den Regen tief und schwer zu begehen. Zusätzlich konnte der Hydrant nicht normal geöffnet werden. Da er klemmte musste erst eine lange Stange besorgt werden, um einen C-Anschluss zu öffnen. Die Wasserversorgung konnte daher erst um 19,18 Uhr erfolgen - eine zu lange Zeit für den Ernstfall.

Die alarmierte Rettung Übernahm die Versorgung der Verletzten vom Atemschutztrupp.

Brand aus um 19,30 Uhr.

Fazit:  Einsatz und Verkehrsregelung haben funktioniert. Der Atemschutztrupp hat sehr gute Arbeit bei dieser schwierigen Lage geleistet. Der Wasserbezug für dieses dicht besiedelte Gebiet ist für den Ernstfall zu verbessern. Der Hydrant muss überprüft und wahrscheinlich ausgetauscht werden!

Übungsleiter:  HBI Ing. Klaus Neuhold

FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz
FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz
FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz FF-Empersdorf Übung Brandeinsatz
 

Funkübung 2013

Am Samstag, dem 23.03.2013, fand die alljährliche Funkübung statt. OBM Erich Sixt bereitete diese Übung vor. Abwechselnd wurden sämtliche Funkgeräte in den Fahrzeugen, die Handfunkgeräte und die Funkfixstation im Rüsthaus von allen Teilnehmern durchprobiert. Anschließend mussten mit allen Fahrzeugen verschiedene Einsatzorte angefahren werden. Dort angekommen musste eine Einsatzsofortmeldung an die Übungsflorianstation durchgegeben und ein Lagezettel ausgefüllt werden. Verschiedene Aufgaben wurden den Funkern in den Fahrzeugen gestellt um verschiedene Situationen zu beüben. Am Ende gab es noch Würstel und Getränke.

Funkübung FF-Empersdorf Funkübung FF-Empersdorf Funkübung FF-Empersdorf
 

Funkgrundkurs 2013

Am Freitag, dem 22.03.2013, fand die Abschlussveranstaltung des Funkgrundkurses mit Erfolgskontrolle in Gleinstätten statt. Nach wochenlangen fleissigen Übens in Theorie u. Praxis haben wir wieder 5 neue Funker in unserer Wehr:

  • Nina Eberl
  • Hans Peter Reisenhofer
  • Stefan Bloder
  • Philipp Bloder
  • Michael Karner

Danke für die Teilnahme und viel Freude beim Funken!

Bericht: OBM Erich Sixt

Funkgrundkurs



 

Fahrerschulung TLF u KLF

Am Samstag, dem 16.03.2013, fand eine Fahrerschulung für unsere Kraftfahrer statt. Dabei konnte der Umgang mit KLF und TLF geübt werden. Viele Kameraden lauschten aufmerksam den Worten von Übungsleiter HLM Josef Matzer und konnten anschließend durch abwechselnde Übungsfahrten auch praktische Erfahrung sammeln.
 

Sanitätsübung Februar 2013

Gebaüdeeinsturz mit 2 Verletzten Peresonen beim Anwesen Panik in Empersdorf. So lautete der Übungseinsatzbefehl für die Sanitätsübung 2013. Die FF Empersdorf rückte nach der Alarmierung gleich aus. Weiters wurde auch das Österreichische Rote Kreuz Heiligenkreuz am Waasen und Nestelabch mitalarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, erkundete Einsatzleiter OBI Hirt die Lagen. KLF Empersdorf musste einen Verletzten unter einem Berg von Ziegeln befreien und erstversorgen.. Für TLF Empersdorf galt es, einen Verletzten mittels Greifzug unter einem Baum zu befreien, und das Rote Kreuz zu Unterstützen. Das ÖRK versorgte die befreiten Patienten und brachte diese ins Rüsthaus Empersdorf. Nach ca.1 Stunde konnte der Einsatzleiter den Befehl zum Abrücken geben. Anschließend gab es dann noch eine kleine Verpflegung mit Eierspeise im Feuerwerhrhaus..

Es ist sehr wichtig, das zusammenarbeiten zwischen den Einsatzorganistionen zu beeüben.
Ein Dank gilt dem Roten Kreuz. Weiters danken Wir der Familie Panik, das wir diese Übung bei Ihnen dürchführen durften. Auch den Opfern und der Schminkerin Sandra Sixt gilt ein ganz besondere Dank.

Bericht: OLM d.S. Michael Sixt

FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013 FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013 FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013
FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013 FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013 FF-Empersdorf Sanitätsübung 2013
 

Ansprechpartner

Kommandant
HBI Leopold Georg
0664 2556219

Kommandatn Stv.

OBI Reisenhofer Hans-Peter
0664 3605316

Kassier

LM d. V. Sammer Josef
0664 1450752

Schriftführer

LM d. V. Johannes Baumhackl
0664 8185695
NOTRUFNUMMERN:
EURO NOTRUF
FEUERWEHR
POLIZEI
RETTUNG
112
122
133
144

Löschwasserbezugsplan

Löschwasserbezugsplan FF-Empersdorf

Unbenanntes Dokument

Monatsplan Juni 2017

Donnerstag, 8. Juni 2017 18:15 Uhr
Abschnittssanitätsübung in St. Georgen
Ergeht an: Alle Kameraden/Sanitäter
Bekleidung: E1 - Einsatzuniform

Freitag, 9. Juni 2017 18:30 Uhr
„Monatsübung“ Juni
Ergeht an: ALLE Kameraden
Bekleidung: E1 – Einsatzuniform

Samstag, 17. Juni 2017 13:30 Uhr
2. Bereichsfeuerwehrtag in Straß
Ergeht an: alle Kameraden
Bekleidung: D1 – Braune Uniform
Es werden mehrere Kameraden von uns für Ihre Leistungen ausgezeichnet.

Termine Juni 2017:

Samstag 10. Juni 2017
8. Würstelfest der FF Edelstauden
Treffpunkt: 19:00 Uhr Rüsthaus Empersdorf

23. Juni + 24. Juni 2017
Landesfeuerwehrtag in Judenburg
Bei Interesse bitte bei HBI Leopold melden.

Aktualisiert:

am 16.06.2017.